Aus verborgenen Winkeln des Kosmos nähert sich das kryptonische Shuttle unserem Sonnensystem. Unaufhaltsam steuert es auf terrestrische Gefilde zu. Ausgestattet mit sphärisch-betörendem Gesang, psychedelischen Gitarren, druckvollen Bässen und treibenden Drums kommen die vier Krypto-Planetarier im Auftrag, irdische Schallmauern zu durchbrechen.
Grunge-Elemente konnten Lichtjahre entfernt reifen und zu voller Blüte gelangen. Eingängige Riffs entsprechen der steinernen Landschaft Kryptons und vermischen sich mit energetischen Grooves. Diese explosive Komposition detoniert geradezu in den Gehörgängen der Erdlinge. Was nicht vom stellaren Sound weggefegt wird, kann sich dem verursachten Drang nach Bewegung nicht mehr entziehen. Selbst Superman zerfällt in Gegenwart von Miss Kryptonite zu galaktischem Staub, der sich im Takt der Musik in die Unendlichkeit des Seins verflüchtigt.